• AT
  • Karrer GmbH in Liqu. - Gewerbepark Wildenau 4, 4933, Wildenau, Austria

Company registration number
FN268442v
Company Status
CLOSED
Registered Address
Gewerbepark Wildenau 4
4933
Wildenau
Gewerbepark Wildenau 4, 4933, Wildenau AT
Phone Number
07755 77 91
Phone
07755 77 91

Business Information Karrer GmbH in Liqu.

Country
Austria
Court
Landesgericht Ried im Innkreis
Incorporated
1999
Type of Business
Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Age Of Company
1999-01-01 21 years
  • 0-2
  • 3-5
  • 6-20
  • 21-50
  • 51+
  • years

Company Description Karrer GmbH in Liqu.

Karrer GmbH in Liqu. is a Gesellschaft mit beschränkter Haftung registered in Austria with the Company reg no FN 268442 v. Its current trading status is "closed". It was registered 1999. It can be contacted at Gewerbepark Wildenau 4 by phone on 07755 77 91 .

Announcements from the Firmenbuch

  • 2016-02-02 Modification
    • *. LG Ried im Innkreis (*), Löschung Bekannt gemacht am *. Februar * Firmenbuchnummer: *v Firmenbuchsache: Karrer GmbH in Liqu. Wildenau, politische Gemeinde Aspach Gewerbepark Wildenau * * Wildenau Text: FIRMA gelöscht; Firma gelöscht gemäß § * FBG infolge Vermögenslosigkeit.; Gericht: LG Ried im Innkreis eingetragen am *.*.*
    • 2013-01-24 Modification
      •   LG Ried im Innkreis (*), Aktenzeichen * S */*f Konkursverfahren *v Bekannt gemacht am *. Jänner * Firmenbuchnummer: FN *v Schuldner: Karrer GmbH Gewerbepark Wildenau * * Wildenau FN *v Masseverwalter: Mag. Christoph DANNER Rechtsanwalt Lamprechtsstraße * * Schärding/Inn Tel.: */*, Fax: */* E-Mail: office@grubeck-danner.at Masseverwalterstellvertreter: Dr. Ernst GRUBECK Rechtsanwalt Lamprechtstraße * * Schärding/Inn Tel.: */*, Fax: */* * * E-Mail: office@grubeck-danner.at Eröffnung: Eröffnung des Sanierungsverfahrens: *.*.* Anmeldungsfrist: *.*.* Text: Dabei handelt es sich um ein Haupt-Insolvenzverfahren im Sinne der EU-Insolvenzverordnung (§ *a IO). Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Saal */I. Stock bei diesem Gericht Berichtstagsatzung *. Gläubigerversammlung Prüfungstagsatzung Sanierungsplantagsatzung Wesentlicher Inhalt des Sanierungsplanvorschlags: Alle Gläubiger erhalten zur vollständigen Befriedigung ihrer Forderungen, gleichgültig, ob es sich um offene Buchforderungen oder Wechselforderungen handelt, eine Quote von * % und zwar in folgenden Quoten: Eine Teilquote von * % und Abdeckung aller Massekosten bis *. September * , weitere * % zahlbar bis *.*.* , die restlichen * % zahlbar binnen * Monaten ab Annahme des Sanierungsplanes. Rechnungslegungstagsatzung Unternehmen: Das Unternehmen wird auf einstweilen unbestimmte Zeit fortgeführt. Beiordnung: Gläubigerausschuss - Mitglieder: a) Alpenländischer Kreditorenverband (AKV) b) Kreditschutzverband von * (KSV) c) Insolvenzschutzverband für ArbeitnehmerInnen (ISA) d) Österreichischer Verband Creditreform e) Oberbank AG, Ringstraße *, * Wels Eigenverwaltung: Keine Eigenverwaltung des Schuldners. Text: Ausländische Gläubiger, die keine Abgabestelle im Inland haben, werden aufgefordert, gleichzeitig mit ihrer Forderungsanmeldung einen Zustellbevollmächtigten namhaft zu machen, wobei einer Person, die keine Abgabestelle im Inland hat, eine Zustellungsvollmacht nicht wirksam erteilt werden kann. Wird diesem Auftrag nicht nachgekommen, so erfolgen weitere Zustellungen durch Übersendung des jeweiligen Schriftstückes ohne Zustellnachweis, bis ein geeigneter Zustellbevollmächtigter dem Gericht namhaft gemacht oder dem Gericht eine Abgabestelle im Inland bekanntgegeben wird. Das Schriftstück gilt * Tage nach Aufgabe der Post als zugestellt. Zustellung: Den Gläubigern wird durch öffentliche Bekanntmachung in der Insolvenzdatei zugestellt werden. Beschluss vom *. Jänner * Bekannt gemacht am *. Jänner * Insolvenzmasse: Der Masseverwalter hat angezeigt, dass die Insolvenzmasse nicht ausreicht, um die Masseforderungen zu erfüllen (Masseunzulänglichkeit). Bezeichnungsänderung: Die Bezeichnung des Verfahrens wird auf Konkursverfahren abgeändert. Unternehmen: Die Schließung des Unternehmens wird angeordnet. Beschluss vom *. Jänner * Bekannt gemacht am *. November * Insolvenzmasse: Der Masseverwalter hat den Wegfall der Masseunzulänglichkeit angezeigt. Beschluss vom *. November * Bekannt gemacht am *. Oktober * Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Saal */I. Stock bei diesem Gericht Nachträgliche Prüfungstagsatzung Meistbotsverteilungstagsatzung Beschluss vom *. September * Bekannt gemacht am *. Oktober * Insolvenzmasse: Der Masseverwalter hat einen Verteilungsentwurf vorgelegt: Verteilungsquote: *,* % Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Saal */I. Stock bei diesem Gericht Nachträgliche Prüfungstagsatzung Schlussrechnungstagsatzung Den Konkursgläubigern und dem Schuldner steht es frei, in die vom Insolvenzverwalter gelegte Rechnung Einsicht zu nehmen und binnen * Tagen Bemängelungen oder Erinnerungen anzubringen. Verteilungstagsatzung Beschluss vom *. Oktober *
    • 2013-01-24 Modification
      •   LG Ried im Innkreis (*), Aktenzeichen * S */*f Konkursverfahren *v Bekannt gemacht am *. Jänner * Firmenbuchnummer: FN *v Schuldner: Karrer GmbH Gewerbepark Wildenau * * Wildenau FN *v Masseverwalter: Mag. Christoph DANNER Rechtsanwalt Lamprechtsstraße * * Schärding/Inn Tel.: */*, Fax: */* E-Mail: office@grubeck-danner.at Masseverwalterstellvertreter: Dr. Ernst GRUBECK Rechtsanwalt Lamprechtstraße * * Schärding/Inn Tel.: */*, Fax: */* * * E-Mail: office@grubeck-danner.at Eröffnung: Eröffnung des Sanierungsverfahrens: *.*.* Anmeldungsfrist: *.*.* Text: Dabei handelt es sich um ein Haupt-Insolvenzverfahren im Sinne der EU-Insolvenzverordnung (§ *a IO). Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Saal */I. Stock bei diesem Gericht Berichtstagsatzung *. Gläubigerversammlung Prüfungstagsatzung Sanierungsplantagsatzung Wesentlicher Inhalt des Sanierungsplanvorschlags: Alle Gläubiger erhalten zur vollständigen Befriedigung ihrer Forderungen, gleichgültig, ob es sich um offene Buchforderungen oder Wechselforderungen handelt, eine Quote von * % und zwar in folgenden Quoten: Eine Teilquote von * % und Abdeckung aller Massekosten bis *. September * , weitere * % zahlbar bis *.*.* , die restlichen * % zahlbar binnen * Monaten ab Annahme des Sanierungsplanes. Rechnungslegungstagsatzung Unternehmen: Das Unternehmen wird auf einstweilen unbestimmte Zeit fortgeführt. Beiordnung: Gläubigerausschuss - Mitglieder: a) Alpenländischer Kreditorenverband (AKV) b) Kreditschutzverband von * (KSV) c) Insolvenzschutzverband für ArbeitnehmerInnen (ISA) d) Österreichischer Verband Creditreform e) Oberbank AG, Ringstraße *, * Wels Eigenverwaltung: Keine Eigenverwaltung des Schuldners. Text: Ausländische Gläubiger, die keine Abgabestelle im Inland haben, werden aufgefordert, gleichzeitig mit ihrer Forderungsanmeldung einen Zustellbevollmächtigten namhaft zu machen, wobei einer Person, die keine Abgabestelle im Inland hat, eine Zustellungsvollmacht nicht wirksam erteilt werden kann. Wird diesem Auftrag nicht nachgekommen, so erfolgen weitere Zustellungen durch Übersendung des jeweiligen Schriftstückes ohne Zustellnachweis, bis ein geeigneter Zustellbevollmächtigter dem Gericht namhaft gemacht oder dem Gericht eine Abgabestelle im Inland bekanntgegeben wird. Das Schriftstück gilt * Tage nach Aufgabe der Post als zugestellt. Zustellung: Den Gläubigern wird durch öffentliche Bekanntmachung in der Insolvenzdatei zugestellt werden. Beschluss vom *. Jänner * Bekannt gemacht am *. Jänner * Insolvenzmasse: Der Masseverwalter hat angezeigt, dass die Insolvenzmasse nicht ausreicht, um die Masseforderungen zu erfüllen (Masseunzulänglichkeit). Bezeichnungsänderung: Die Bezeichnung des Verfahrens wird auf Konkursverfahren abgeändert. Unternehmen: Die Schließung des Unternehmens wird angeordnet. Beschluss vom *. Jänner *
    • 2013-01-24 Modification
      •   LG Ried im Innkreis (*), Aktenzeichen * S */*f Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung *v Bekannt gemacht am *. Jänner * Firmenbuchnummer: FN *v Schuldner: Karrer GmbH Gewerbepark Wildenau * * Wildenau FN *v Masseverwalter: Mag. Christoph DANNER Rechtsanwalt Lamprechtsstraße * * Schärding/Inn Tel.: */*, Fax: */* E-Mail: office@grubeck-danner.at Masseverwalterstellvertreter: Dr. Ernst GRUBECK Rechtsanwalt Lamprechtstraße * * Schärding/Inn Tel.: */*, Fax: */* * * E-Mail: office@grubeck-danner.at Eröffnung: Eröffnung des Sanierungsverfahrens: *.*.* Anmeldungsfrist: *.*.* Text: Dabei handelt es sich um ein Haupt-Insolvenzverfahren im Sinne der EU-Insolvenzverordnung (§ *a IO). Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Saal */I. Stock bei diesem Gericht Berichtstagsatzung *. Gläubigerversammlung Prüfungstagsatzung Sanierungsplantagsatzung Wesentlicher Inhalt des Sanierungsplanvorschlags: Alle Gläubiger erhalten zur vollständigen Befriedigung ihrer Forderungen, gleichgültig, ob es sich um offene Buchforderungen oder Wechselforderungen handelt, eine Quote von * % und zwar in folgenden Quoten: Eine Teilquote von * % und Abdeckung aller Massekosten bis *. September * , weitere * % zahlbar bis *.*.* , die restlichen * % zahlbar binnen * Monaten ab Annahme des Sanierungsplanes. Rechnungslegungstagsatzung Unternehmen: Das Unternehmen wird auf einstweilen unbestimmte Zeit fortgeführt. Beiordnung: Gläubigerausschuss - Mitglieder: a) Alpenländischer Kreditorenverband (AKV) b) Kreditschutzverband von * (KSV) c) Insolvenzschutzverband für ArbeitnehmerInnen (ISA) d) Österreichischer Verband Creditreform e) Oberbank AG, Ringstraße *, * Wels Eigenverwaltung: Keine Eigenverwaltung des Schuldners. Text: Ausländische Gläubiger, die keine Abgabestelle im Inland haben, werden aufgefordert, gleichzeitig mit ihrer Forderungsanmeldung einen Zustellbevollmächtigten namhaft zu machen, wobei einer Person, die keine Abgabestelle im Inland hat, eine Zustellungsvollmacht nicht wirksam erteilt werden kann. Wird diesem Auftrag nicht nachgekommen, so erfolgen weitere Zustellungen durch Übersendung des jeweiligen Schriftstückes ohne Zustellnachweis, bis ein geeigneter Zustellbevollmächtigter dem Gericht namhaft gemacht oder dem Gericht eine Abgabestelle im Inland bekanntgegeben wird. Das Schriftstück gilt * Tage nach Aufgabe der Post als zugestellt. Zustellung: Den Gläubigern wird durch öffentliche Bekanntmachung in der Insolvenzdatei zugestellt werden. Beschluss vom *. Jänner *
    • 2013-01-24 Modification
      •   LG Ried im Innkreis (*), Aktenzeichen * S */*f Konkursverfahren *v Bekannt gemacht am *. Jänner * Firmenbuchnummer: FN *v Schuldner: Karrer GmbH Gewerbepark Wildenau * * Wildenau FN *v Masseverwalter: Mag. Christoph DANNER Rechtsanwalt Lamprechtsstraße * * Schärding/Inn Tel.: */*, Fax: */* E-Mail: office@grubeck-danner.at Masseverwalterstellvertreter: Dr. Ernst GRUBECK Rechtsanwalt Lamprechtstraße * * Schärding/Inn Tel.: */*, Fax: */* * * E-Mail: office@grubeck-danner.at Eröffnung: Eröffnung des Sanierungsverfahrens: *.*.* Anmeldungsfrist: *.*.* Text: Dabei handelt es sich um ein Haupt-Insolvenzverfahren im Sinne der EU-Insolvenzverordnung (§ *a IO). Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Saal */I. Stock bei diesem Gericht Berichtstagsatzung *. Gläubigerversammlung Prüfungstagsatzung Sanierungsplantagsatzung Wesentlicher Inhalt des Sanierungsplanvorschlags: Alle Gläubiger erhalten zur vollständigen Befriedigung ihrer Forderungen, gleichgültig, ob es sich um offene Buchforderungen oder Wechselforderungen handelt, eine Quote von * % und zwar in folgenden Quoten: Eine Teilquote von * % und Abdeckung aller Massekosten bis *. September * , weitere * % zahlbar bis *.*.* , die restlichen * % zahlbar binnen * Monaten ab Annahme des Sanierungsplanes. Rechnungslegungstagsatzung Unternehmen: Das Unternehmen wird auf einstweilen unbestimmte Zeit fortgeführt. Beiordnung: Gläubigerausschuss - Mitglieder: a) Alpenländischer Kreditorenverband (AKV) b) Kreditschutzverband von * (KSV) c) Insolvenzschutzverband für ArbeitnehmerInnen (ISA) d) Österreichischer Verband Creditreform e) Oberbank AG, Ringstraße *, * Wels Eigenverwaltung: Keine Eigenverwaltung des Schuldners. Text: Ausländische Gläubiger, die keine Abgabestelle im Inland haben, werden aufgefordert, gleichzeitig mit ihrer Forderungsanmeldung einen Zustellbevollmächtigten namhaft zu machen, wobei einer Person, die keine Abgabestelle im Inland hat, eine Zustellungsvollmacht nicht wirksam erteilt werden kann. Wird diesem Auftrag nicht nachgekommen, so erfolgen weitere Zustellungen durch Übersendung des jeweiligen Schriftstückes ohne Zustellnachweis, bis ein geeigneter Zustellbevollmächtigter dem Gericht namhaft gemacht oder dem Gericht eine Abgabestelle im Inland bekanntgegeben wird. Das Schriftstück gilt * Tage nach Aufgabe der Post als zugestellt. Zustellung: Den Gläubigern wird durch öffentliche Bekanntmachung in der Insolvenzdatei zugestellt werden. Beschluss vom *. Jänner * Bekannt gemacht am *. Jänner * Insolvenzmasse: Der Masseverwalter hat angezeigt, dass die Insolvenzmasse nicht ausreicht, um die Masseforderungen zu erfüllen (Masseunzulänglichkeit). Bezeichnungsänderung: Die Bezeichnung des Verfahrens wird auf Konkursverfahren abgeändert. Unternehmen: Die Schließung des Unternehmens wird angeordnet. Beschluss vom *. Jänner * Bekannt gemacht am *. November * Insolvenzmasse: Der Masseverwalter hat den Wegfall der Masseunzulänglichkeit angezeigt. Beschluss vom *. November * Bekannt gemacht am *. Oktober * Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Saal */I. Stock bei diesem Gericht Nachträgliche Prüfungstagsatzung Meistbotsverteilungstagsatzung Beschluss vom *. September *
    • 2013-01-24 Modification
      •   LG Ried im Innkreis (*), Aktenzeichen * S */*f Konkursverfahren *v Bekannt gemacht am *. Jänner * Firmenbuchnummer: FN *v Schuldner: Karrer GmbH Gewerbepark Wildenau * * Wildenau FN *v Masseverwalter: Mag. Christoph DANNER Rechtsanwalt Lamprechtsstraße * * Schärding/Inn Tel.: */*, Fax: */* E-Mail: office@grubeck-danner.at Masseverwalterstellvertreter: Dr. Ernst GRUBECK Rechtsanwalt Lamprechtstraße * * Schärding/Inn Tel.: */*, Fax: */* * * E-Mail: office@grubeck-danner.at Eröffnung: Eröffnung des Sanierungsverfahrens: *.*.* Anmeldungsfrist: *.*.* Text: Dabei handelt es sich um ein Haupt-Insolvenzverfahren im Sinne der EU-Insolvenzverordnung (§ *a IO). Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Saal */I. Stock bei diesem Gericht Berichtstagsatzung *. Gläubigerversammlung Prüfungstagsatzung Sanierungsplantagsatzung Wesentlicher Inhalt des Sanierungsplanvorschlags: Alle Gläubiger erhalten zur vollständigen Befriedigung ihrer Forderungen, gleichgültig, ob es sich um offene Buchforderungen oder Wechselforderungen handelt, eine Quote von * % und zwar in folgenden Quoten: Eine Teilquote von * % und Abdeckung aller Massekosten bis *. September * , weitere * % zahlbar bis *.*.* , die restlichen * % zahlbar binnen * Monaten ab Annahme des Sanierungsplanes. Rechnungslegungstagsatzung Unternehmen: Das Unternehmen wird auf einstweilen unbestimmte Zeit fortgeführt. Beiordnung: Gläubigerausschuss - Mitglieder: a) Alpenländischer Kreditorenverband (AKV) b) Kreditschutzverband von * (KSV) c) Insolvenzschutzverband für ArbeitnehmerInnen (ISA) d) Österreichischer Verband Creditreform e) Oberbank AG, Ringstraße *, * Wels Eigenverwaltung: Keine Eigenverwaltung des Schuldners. Text: Ausländische Gläubiger, die keine Abgabestelle im Inland haben, werden aufgefordert, gleichzeitig mit ihrer Forderungsanmeldung einen Zustellbevollmächtigten namhaft zu machen, wobei einer Person, die keine Abgabestelle im Inland hat, eine Zustellungsvollmacht nicht wirksam erteilt werden kann. Wird diesem Auftrag nicht nachgekommen, so erfolgen weitere Zustellungen durch Übersendung des jeweiligen Schriftstückes ohne Zustellnachweis, bis ein geeigneter Zustellbevollmächtigter dem Gericht namhaft gemacht oder dem Gericht eine Abgabestelle im Inland bekanntgegeben wird. Das Schriftstück gilt * Tage nach Aufgabe der Post als zugestellt. Zustellung: Den Gläubigern wird durch öffentliche Bekanntmachung in der Insolvenzdatei zugestellt werden. Beschluss vom *. Jänner * Bekannt gemacht am *. Jänner * Insolvenzmasse: Der Masseverwalter hat angezeigt, dass die Insolvenzmasse nicht ausreicht, um die Masseforderungen zu erfüllen (Masseunzulänglichkeit). Bezeichnungsänderung: Die Bezeichnung des Verfahrens wird auf Konkursverfahren abgeändert. Unternehmen: Die Schließung des Unternehmens wird angeordnet. Beschluss vom *. Jänner * Bekannt gemacht am *. November * Insolvenzmasse: Der Masseverwalter hat den Wegfall der Masseunzulänglichkeit angezeigt. Beschluss vom *. November *
    • 2013-01-24 Modification
      •   LG Ried im Innkreis (*), Aktenzeichen * S */*f Konkursverfahren *v Bekannt gemacht am *. Jänner * Firmenbuchnummer: FN *v Schuldner: Karrer GmbH Gewerbepark Wildenau * * Wildenau FN *v Masseverwalter: Mag. Christoph DANNER Rechtsanwalt Lamprechtsstraße * * Schärding/Inn Tel.: */*, Fax: */* E-Mail: office@grubeck-danner.at Masseverwalterstellvertreter: Dr. Ernst GRUBECK Rechtsanwalt Lamprechtstraße * * Schärding/Inn Tel.: */*, Fax: */* * * E-Mail: office@grubeck-danner.at Eröffnung: Eröffnung des Sanierungsverfahrens: *.*.* Anmeldungsfrist: *.*.* Text: Dabei handelt es sich um ein Haupt-Insolvenzverfahren im Sinne der EU-Insolvenzverordnung (§ *a IO). Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Saal */I. Stock bei diesem Gericht Berichtstagsatzung *. Gläubigerversammlung Prüfungstagsatzung Sanierungsplantagsatzung Wesentlicher Inhalt des Sanierungsplanvorschlags: Alle Gläubiger erhalten zur vollständigen Befriedigung ihrer Forderungen, gleichgültig, ob es sich um offene Buchforderungen oder Wechselforderungen handelt, eine Quote von * % und zwar in folgenden Quoten: Eine Teilquote von * % und Abdeckung aller Massekosten bis *. September * , weitere * % zahlbar bis *.*.* , die restlichen * % zahlbar binnen * Monaten ab Annahme des Sanierungsplanes. Rechnungslegungstagsatzung Unternehmen: Das Unternehmen wird auf einstweilen unbestimmte Zeit fortgeführt. Beiordnung: Gläubigerausschuss - Mitglieder: a) Alpenländischer Kreditorenverband (AKV) b) Kreditschutzverband von * (KSV) c) Insolvenzschutzverband für ArbeitnehmerInnen (ISA) d) Österreichischer Verband Creditreform e) Oberbank AG, Ringstraße *, * Wels Eigenverwaltung: Keine Eigenverwaltung des Schuldners. Text: Ausländische Gläubiger, die keine Abgabestelle im Inland haben, werden aufgefordert, gleichzeitig mit ihrer Forderungsanmeldung einen Zustellbevollmächtigten namhaft zu machen, wobei einer Person, die keine Abgabestelle im Inland hat, eine Zustellungsvollmacht nicht wirksam erteilt werden kann. Wird diesem Auftrag nicht nachgekommen, so erfolgen weitere Zustellungen durch Übersendung des jeweiligen Schriftstückes ohne Zustellnachweis, bis ein geeigneter Zustellbevollmächtigter dem Gericht namhaft gemacht oder dem Gericht eine Abgabestelle im Inland bekanntgegeben wird. Das Schriftstück gilt * Tage nach Aufgabe der Post als zugestellt. Zustellung: Den Gläubigern wird durch öffentliche Bekanntmachung in der Insolvenzdatei zugestellt werden. Beschluss vom *. Jänner * Bekannt gemacht am *. Jänner * Insolvenzmasse: Der Masseverwalter hat angezeigt, dass die Insolvenzmasse nicht ausreicht, um die Masseforderungen zu erfüllen (Masseunzulänglichkeit). Bezeichnungsänderung: Die Bezeichnung des Verfahrens wird auf Konkursverfahren abgeändert. Unternehmen: Die Schließung des Unternehmens wird angeordnet. Beschluss vom *. Jänner * Bekannt gemacht am *. November * Insolvenzmasse: Der Masseverwalter hat den Wegfall der Masseunzulänglichkeit angezeigt. Beschluss vom *. November * Bekannt gemacht am *. Oktober * Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Saal */I. Stock bei diesem Gericht Nachträgliche Prüfungstagsatzung Meistbotsverteilungstagsatzung Beschluss vom *. September * Bekannt gemacht am *. Oktober * Insolvenzmasse: Der Masseverwalter hat einen Verteilungsentwurf vorgelegt: Verteilungsquote: *,* % Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Saal */I. Stock bei diesem Gericht Nachträgliche Prüfungstagsatzung Schlussrechnungstagsatzung Den Konkursgläubigern und dem Schuldner steht es frei, in die vom Insolvenzverwalter gelegte Rechnung Einsicht zu nehmen und binnen * Tagen Bemängelungen oder Erinnerungen anzubringen. Verteilungstagsatzung Beschluss vom *. Oktober * Bekannt gemacht am * *. Oktober * Schlussrechnung: Die Schlussrechnung des Masseverwalters wird genehmigt. Schlussverteilung: Der Schlussverteilungsentwurf des Masseverwalters wird genehmigt. Beschluss vom * *. Oktober * Bekannt gemacht am *. November * Schlussverteilung: Der Konkurs wird nach Schlussverteilung aufgehoben. Quote: *,* % Beschluss vom *. November * Bekannt gemacht am *. Dezember * Rechtskraft: Die Aufhebung des Konkurses ist rechtskräftig. Beschluss vom *. Dezember *
    • 2013-01-24 Modification
      •   LG Ried im Innkreis (*), Aktenzeichen * S */*f Konkursverfahren *v Bekannt gemacht am *. Jänner * Firmenbuchnummer: FN *v Schuldner: Karrer GmbH Gewerbepark Wildenau * * Wildenau FN *v Masseverwalter: Mag. Christoph DANNER Rechtsanwalt Lamprechtsstraße * * Schärding/Inn Tel.: */*, Fax: */* E-Mail: office@grubeck-danner.at Masseverwalterstellvertreter: Dr. Ernst GRUBECK Rechtsanwalt Lamprechtstraße * * Schärding/Inn Tel.: */*, Fax: */* * * E-Mail: office@grubeck-danner.at Eröffnung: Eröffnung des Sanierungsverfahrens: *.*.* Anmeldungsfrist: *.*.* Text: Dabei handelt es sich um ein Haupt-Insolvenzverfahren im Sinne der EU-Insolvenzverordnung (§ *a IO). Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Saal */I. Stock bei diesem Gericht Berichtstagsatzung *. Gläubigerversammlung Prüfungstagsatzung Sanierungsplantagsatzung Wesentlicher Inhalt des Sanierungsplanvorschlags: Alle Gläubiger erhalten zur vollständigen Befriedigung ihrer Forderungen, gleichgültig, ob es sich um offene Buchforderungen oder Wechselforderungen handelt, eine Quote von * % und zwar in folgenden Quoten: Eine Teilquote von * % und Abdeckung aller Massekosten bis *. September * , weitere * % zahlbar bis *.*.* , die restlichen * % zahlbar binnen * Monaten ab Annahme des Sanierungsplanes. Rechnungslegungstagsatzung Unternehmen: Das Unternehmen wird auf einstweilen unbestimmte Zeit fortgeführt. Beiordnung: Gläubigerausschuss - Mitglieder: a) Alpenländischer Kreditorenverband (AKV) b) Kreditschutzverband von * (KSV) c) Insolvenzschutzverband für ArbeitnehmerInnen (ISA) d) Österreichischer Verband Creditreform e) Oberbank AG, Ringstraße *, * Wels Eigenverwaltung: Keine Eigenverwaltung des Schuldners. Text: Ausländische Gläubiger, die keine Abgabestelle im Inland haben, werden aufgefordert, gleichzeitig mit ihrer Forderungsanmeldung einen Zustellbevollmächtigten namhaft zu machen, wobei einer Person, die keine Abgabestelle im Inland hat, eine Zustellungsvollmacht nicht wirksam erteilt werden kann. Wird diesem Auftrag nicht nachgekommen, so erfolgen weitere Zustellungen durch Übersendung des jeweiligen Schriftstückes ohne Zustellnachweis, bis ein geeigneter Zustellbevollmächtigter dem Gericht namhaft gemacht oder dem Gericht eine Abgabestelle im Inland bekanntgegeben wird. Das Schriftstück gilt * Tage nach Aufgabe der Post als zugestellt. Zustellung: Den Gläubigern wird durch öffentliche Bekanntmachung in der Insolvenzdatei zugestellt werden. Beschluss vom *. Jänner * Bekannt gemacht am *. Jänner * Insolvenzmasse: Der Masseverwalter hat angezeigt, dass die Insolvenzmasse nicht ausreicht, um die Masseforderungen zu erfüllen (Masseunzulänglichkeit). Bezeichnungsänderung: Die Bezeichnung des Verfahrens wird auf Konkursverfahren abgeändert. Unternehmen: Die Schließung des Unternehmens wird angeordnet. Beschluss vom *. Jänner * Bekannt gemacht am *. November * Insolvenzmasse: Der Masseverwalter hat den Wegfall der Masseunzulänglichkeit angezeigt. Beschluss vom *. November * Bekannt gemacht am *. Oktober * Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Saal */I. Stock bei diesem Gericht Nachträgliche Prüfungstagsatzung Meistbotsverteilungstagsatzung Beschluss vom *. September * Bekannt gemacht am *. Oktober * Insolvenzmasse: Der Masseverwalter hat einen Verteilungsentwurf vorgelegt: Verteilungsquote: *,* % Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Saal */I. Stock bei diesem Gericht Nachträgliche Prüfungstagsatzung Schlussrechnungstagsatzung Den Konkursgläubigern und dem Schuldner steht es frei, in die vom Insolvenzverwalter gelegte Rechnung Einsicht zu nehmen und binnen * Tagen Bemängelungen oder Erinnerungen anzubringen. Verteilungstagsatzung Beschluss vom *. Oktober * Bekannt gemacht am * *. Oktober * Schlussrechnung: Die Schlussrechnung des Masseverwalters wird genehmigt. Schlussverteilung: Der Schlussverteilungsentwurf des Masseverwalters wird genehmigt. Beschluss vom * *. Oktober *
    • 2013-01-24 Modification
      •   LG Ried im Innkreis (*), Aktenzeichen * S */*f Konkursverfahren *v Bekannt gemacht am *. Jänner * Firmenbuchnummer: FN *v Schuldner: Karrer GmbH Gewerbepark Wildenau * * Wildenau FN *v Masseverwalter: Mag. Christoph DANNER Rechtsanwalt Lamprechtsstraße * * Schärding/Inn Tel.: */*, Fax: */* E-Mail: office@grubeck-danner.at Masseverwalterstellvertreter: Dr. Ernst GRUBECK Rechtsanwalt Lamprechtstraße * * Schärding/Inn Tel.: */*, Fax: */* * * E-Mail: office@grubeck-danner.at Eröffnung: Eröffnung des Sanierungsverfahrens: *.*.* Anmeldungsfrist: *.*.* Text: Dabei handelt es sich um ein Haupt-Insolvenzverfahren im Sinne der EU-Insolvenzverordnung (§ *a IO). Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Saal */I. Stock bei diesem Gericht Berichtstagsatzung *. Gläubigerversammlung Prüfungstagsatzung Sanierungsplantagsatzung Wesentlicher Inhalt des Sanierungsplanvorschlags: Alle Gläubiger erhalten zur vollständigen Befriedigung ihrer Forderungen, gleichgültig, ob es sich um offene Buchforderungen oder Wechselforderungen handelt, eine Quote von * % und zwar in folgenden Quoten: Eine Teilquote von * % und Abdeckung aller Massekosten bis *. September * , weitere * % zahlbar bis *.*.* , die restlichen * % zahlbar binnen * Monaten ab Annahme des Sanierungsplanes. Rechnungslegungstagsatzung Unternehmen: Das Unternehmen wird auf einstweilen unbestimmte Zeit fortgeführt. Beiordnung: Gläubigerausschuss - Mitglieder: a) Alpenländischer Kreditorenverband (AKV) b) Kreditschutzverband von * (KSV) c) Insolvenzschutzverband für ArbeitnehmerInnen (ISA) d) Österreichischer Verband Creditreform e) Oberbank AG, Ringstraße *, * Wels Eigenverwaltung: Keine Eigenverwaltung des Schuldners. Text: Ausländische Gläubiger, die keine Abgabestelle im Inland haben, werden aufgefordert, gleichzeitig mit ihrer Forderungsanmeldung einen Zustellbevollmächtigten namhaft zu machen, wobei einer Person, die keine Abgabestelle im Inland hat, eine Zustellungsvollmacht nicht wirksam erteilt werden kann. Wird diesem Auftrag nicht nachgekommen, so erfolgen weitere Zustellungen durch Übersendung des jeweiligen Schriftstückes ohne Zustellnachweis, bis ein geeigneter Zustellbevollmächtigter dem Gericht namhaft gemacht oder dem Gericht eine Abgabestelle im Inland bekanntgegeben wird. Das Schriftstück gilt * Tage nach Aufgabe der Post als zugestellt. Zustellung: Den Gläubigern wird durch öffentliche Bekanntmachung in der Insolvenzdatei zugestellt werden. Beschluss vom *. Jänner * Bekannt gemacht am *. Jänner * Insolvenzmasse: Der Masseverwalter hat angezeigt, dass die Insolvenzmasse nicht ausreicht, um die Masseforderungen zu erfüllen (Masseunzulänglichkeit). Bezeichnungsänderung: Die Bezeichnung des Verfahrens wird auf Konkursverfahren abgeändert. Unternehmen: Die Schließung des Unternehmens wird angeordnet. Beschluss vom *. Jänner * Bekannt gemacht am *. November * Insolvenzmasse: Der Masseverwalter hat den Wegfall der Masseunzulänglichkeit angezeigt. Beschluss vom *. November * Bekannt gemacht am *. Oktober * Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Saal */I. Stock bei diesem Gericht Nachträgliche Prüfungstagsatzung Meistbotsverteilungstagsatzung Beschluss vom *. September * Bekannt gemacht am *. Oktober * Insolvenzmasse: Der Masseverwalter hat einen Verteilungsentwurf vorgelegt: Verteilungsquote: *,* % Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Saal */I. Stock bei diesem Gericht Nachträgliche Prüfungstagsatzung Schlussrechnungstagsatzung Den Konkursgläubigern und dem Schuldner steht es frei, in die vom Insolvenzverwalter gelegte Rechnung Einsicht zu nehmen und binnen * Tagen Bemängelungen oder Erinnerungen anzubringen. Verteilungstagsatzung Beschluss vom *. Oktober * Bekannt gemacht am * *. Oktober * Schlussrechnung: Die Schlussrechnung des Masseverwalters wird genehmigt. Schlussverteilung: Der Schlussverteilungsentwurf des Masseverwalters wird genehmigt. Beschluss vom * *. Oktober * Bekannt gemacht am *. November * Schlussverteilung: Der Konkurs wird nach Schlussverteilung aufgehoben. Quote: *,* % Beschluss vom *. November *
    • 2012-07-04 Modification
      • *. LG Ried im Innkreis (*), Änderung Bekannt gemacht am *. Juli * Firmenbuchnummer: *v Firmenbuchsache: Karrer GmbH Wildenau, politische Gemeinde Aspach Gewerbepark Wildenau * * Wildenau Text: JAb zum *.*.* eingereicht am *.*.* ; Gericht: LG Ried im Innkreis eingetragen am *.*.*
    • 2012-01-17 Modification
      • *. LG Ried im Innkreis (*), Änderung Bekannt gemacht am *. Jänner * Firmenbuchnummer: *v Firmenbuchsache: Karrer GmbH Wildenau, politische Gemeinde Aspach Gewerbepark Wildenau * * Wildenau Text: JAb zum *.*.* eingereicht am *.*.* ; Gericht: LG Ried im Innkreis eingetragen am *.*.*
    • 2011-01-28 Modification
      • *. LG Ried im Innkreis (*), Änderung Bekannt gemacht am *. Jänner * Firmenbuchnummer: *v Firmenbuchsache: Karrer GmbH Wildenau, politische Gemeinde Aspach Gewerbepark Wildenau * * Wildenau Text: JAb zum *.*.* eingereicht am *.*.* ; Gericht: LG Ried im Innkreis eingetragen am *.*.*
    • 2010-02-16 Modification
      • *. LG Ried im Innkreis (*), Änderung   Bekannt gemacht am *. Februar * Firmenbuchnummer: FN *v Firmenbuchsache: Karrer GmbH Wildenau, politische Gemeinde Aspach Gewerbepark Wildenau * * Wildenau Text: JAb zum *.*.* eingereicht am *.*.* ; Gericht: LG Ried im Innkreis eingetragen am *.*.*
    • 2008-12-16 Modification
      • *. LG Ried im Innkreis (*), Änderung   Bekannt gemacht am *. Dezember * Firmenbuchnummer: FN *v Firmenbuchsache: Karrer GmbH Wildenau, politische Gemeinde Aspach Gewerbepark Wildenau * * Wildenau Text: JAb zum *.*.* eingereicht am *.*.* ; Gericht: LG Ried im Innkreis eingetragen am *.*.*
    • 2008-12-15 Modification
      • *. LG Ried im Innkreis (*), Änderung   Bekannt gemacht am *. Dezember * Firmenbuchnummer: FN *v Firmenbuchsache: Karrer GmbH Wildenau, politische Gemeinde Aspach Gewerbepark Wildenau * * Wildenau Text: JAb zum *.*.* eingereicht am *.*.* ; Gericht: LG Ried im Innkreis eingetragen am *.*.*
    • 2008-06-30 Modification
      • LG Ried im Innkreis (*), Änderung   Bekannt gemacht am *. Juni * Firmenbuchnummer: FN *v Firmenbuchsache: Karrer GmbH Wildenau, politische Gemeinde Aspach Badeseestraße * * Wildenau Text: nun Gewerbepark Wildenau *, * Wildenau; Gericht: LG Ried im Innkreis eingetragen am *.*.*
    • 2006-11-09 Modification
      • LG Ried im Innkreis (*), Änderung   Bekannt gemacht am *. November * Firmenbuchnummer: FN *v Firmenbuchsache: Karrer GmbH Wildenau, politische Gemeinde Aspach Badeseestraße *, * Wildenau Text: JAb zum *.*.* eingereicht am *.*.* ; Gericht: LG Ried im Innkreis eingetragen am *.*.*
    • 2006-01-01 Modification
      • FN *v Karrer GmbH, Wildenau, politische Gemeinde Aspach, Badeseestraße *, * Wildenau; JAb zum *.*.* eingereicht am *.*.* ; LG Ried im Innkreis, *.*.*
  • Sign up to a plan to see the full content View All Announcements

    Did you know? kompany provides original and official company documents for Karrer GmbH in Liqu. as filed with the government register. Guaranteed.

    $
    10.17

    Register Report

    Order a Register Report for Karrer GmbH in Liqu. online

    Add to Cart
     
    $
    7.18

    Annual Accounts

    Annual Accounts for Karrer GmbH in Liqu.

    Add to Cart
     
    $
    7.18

    Articles of Association

    Founding Documents for Karrer GmbH in Liqu.

    Add to Cart
     
    $
    38.00

    Credit Report by KSV1870

    KSV Credit Report for Karrer GmbH in Liqu.

    Add to Cart
     
    $
    28.00

    Credit Check by KSV1870

    KSV Credit Check for Karrer GmbH in Liqu.

    Add to Cart
     
    kompany provides guaranteed original data from the Austrian Company Register (Firmenbuch). The price includes the official fee, a service charge and VAT (if applicable).
    You are here: Karrer Gmbh In Liqu. - Gewerbepark Wildenau 4, 4933, Wildenau, Austria
    kompany is an official Clearing House of the Republic of Austria
    expand_less