• AT
  • IN-VISION Praezisionsoptik ProduktionsgmbH & Co.KG - Gewerbepark, Industriestraße 9/6, 2353, Guntramsdorf, Austria

Company registration number
FN198153b
Company Status
CLOSED
Registered Address
Gewerbepark, Industriestraße 9/6
2353
Guntramsdorf
Gewerbepark, Industriestraße 9/6, 2353, Guntramsdorf AT
Phone Number
-

Business Information IN-VISION Praezisionsoptik ProduktionsgmbH & Co.KG

Country
Austria
Court
Landesgericht Wiener Neustadt
Type of Business
Kommanditgesellschaft

Company Description IN-VISION Praezisionsoptik ProduktionsgmbH & Co.KG

IN-VISION Praezisionsoptik ProduktionsgmbH & Co.KG is a Kommanditgesellschaft registered in Austria with the Company reg no FN 198153 b. Its current trading status is "closed". It can be contacted at Gewerbepark, Industriestraße 9/6 .

Announcements from the Firmenbuch

  • 2004-04-30 Modification
    •   LG Wiener Neustadt, * S */*z   *.*.* *:*         LG Wiener Neustadt (*), Aktenzeichen * S */*z   Bekannt gemacht am *. April * Firmenbuchnummer: FN *b Schuldner: IN-VISION Praezisionsoptik ProduktionsgmbH & Co KG Gewerbepark, Industriestraße */* * Guntramsdorf FN *b Masseverwalter: Dr. Bernhard Schatz Rechtsanwalt Enzersdorfer Straße * * Mödling Tel.: */*, Fax: */*-* E-Mail: schatz@lexacta.com Masseverwalterstellvertreter: Mag. Michael Troethandl Rechtsanwalt Enzersdorfer Straße * * Mödling Tel.: */*, Fax: */*-* E-Mail: troethandl@lexacta.com Eröffnung: Eröffnung des Konkurses: *.*.* Anmeldungsfrist: *.*.* Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Zimmer * *. Gläubigerversammlung Berichtstagsatzung Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Zimmer * Prüfungstagsatzung Zustellung: Den Gläubigern wird durch öffentliche Bekanntmachung in der Insolvenzdatei zugestellt werden. Infolge der ungewöhnlich großen Anzahl von Gläubigern unterbleiben besondere Zustellungen. Der wesentliche Inhalt der zuzustellenden Schriftstücke wird durch öffentliche Bekanntmachung durch Aufnahme in die Insolvenzdatei kundgemacht - gem. §§ *a, * KO.   Beschluss vom *. April *   Bekannt gemacht am *. Mai * Text: Der Antrag des Masseverwalters auf Schließung des Unternehmensbereiches "Forschung und Entwicklung" wird konkursgerichtlich genehmigt.   Beschluss vom *. Mai *   Bekannt gemacht am *. Juni * Unternehmen: Das Unternehmen wird auf einstweilen unbestimmte Zeit fortgeführt.   Beschluss vom *. Mai *   Bekannt gemacht am *. Oktober * Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Zi * Der Gemeinschuldner hat zur Tagsatzung persönlich zu kommen. Die Tagsatzung dient auch zur Prüfung der nachträglich angemeldeten Forderungen. Zwangsausgleichsantrag: *.) Die Ansprüche der Aussonderungsberechtigten under der Absonderungsgläubiger werden durch den Ausgleich im Sinne des § * Abs * KO nicht berührt. Masseforderungen müssen voll befriedigt werden und sind zu bezahlen, andernfalls sicherzustellen, sofern nicht mit einem Massegläubiger Sondervereinbarungen getroffen werden. *.) Die Konkursgläubiger der allgemeinen Klasse erhalten zur vollständigen Befriedigung ihrer Forderung, gleichgültig ob es sich um offene Buchforderungen oder Wechselforderungen handelt, eine Quote von * %, zahlbar innerhalb von zwei Jahren ab Annahme des Zwangsausgleichsvorschlages. *.) Bei Wechselforderungen erfolgt die Bezahlung gegen Ausfolgung der gegenständlichen Akzepte. Sollten diese jedoch die Unterschrift Dritter, wechselrechtlich mithaftender Personen, tragen, so erfolgt die Bezahlung der Quote gegen Streichung der Unterschrift der Gemeinschuldnerin, allenfalls ist auf dem Wechsel anzumerken, dass die Haftung der Gemeinschuldnerin als getilgt anzusehen ist. *.) Bestrittene Forderungen der allgemeinen Klasse sind in demselben Ausmaß und unter den gleichen Bedingungen, die für die Bezahlung unbestrittener Forderungen im Zwangsausgleich festgesetzt worden sind, sicherzustellen, wenn die Frist zur Klage (§ * KO) noch offen ist, oder wenn die Klage bis zur Zwangsausgleichstagsatzung eingebracht worden ist. Eine Sicherstellung in diesem Umfang hat auch stattzufinden, wenn die Forderung nur von der Gemeinschuldnerin bestritten worden ist. Die sichergestellten Beträge werden frei, wenn der Gläubiger nicht innerhalb der vom Konkursgericht bestimmten Frist wegen der bestrittenen Forderung die Klage eingebracht oder bereits anhängige Verfahren wieder aufgenommen hat. *.) Bei Nichteinhaltung der Quotenzahlung tritt Wiederaufleben der ursprünglichen Forderung gegenüber dem mahnenden Gläubiger gemäß § * Abs * KO ein, wenn trotz Aufforderung mittels eingeschriebener Mahnung und Ablauf einer Frist von * Wochen eine Forderung nicht bezahlt oder sichergestellt wird.   Beschluss vom *. Oktober *   Bekannt gemacht am *. November * Zwangsausgleich: Der Zwangsausgleich wurde angenommen.   Beschluss vom *. November *   Bekannt gemacht am *. März * Bestätigung: Der am *.*.* angenommene Zwangsausgleich wird bestätigt. Wesentlicher Inhalt: Die Konkursgläubiger erhalten zur Befriedigung ihrer Forderungen eine * %ige Quote, zahlbar wie folgt: * % binnen * Tagen nach Rechtskraft der Bestätigung des Zwangsausgleiches * % binnen * Monaten * % binnen * Monaten und * % binnen * Monaten jeweils ab Annahme des Zwangsausgleich. Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Zimmer * Schlussrechnungstagsatzung Der Masseverwalter hat die Schlussrechnung erstattet (ON *). Zu dieser Tagsatzung werden der Masseverwalter, die Gemeinschuldnerin und sämtliche Gläubiger mit dem Bemerken geladen, dass sie in die Rechnung Einsicht nehmen und allfällige Bemängelungen gegen die Verwaltungsschlussrechnung bei der Tagsatzung oder vorher durch Schriftsatz vorbringen können. Die Tagsatzung dient auch zur Prüfung allenfalls noch angemeldeter nicht geprüfter Forderungen.   Beschluss vom *. Februar *   Bekannt gemacht am *. April * Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Zimmer * erstreckte Schlussrechnungstagsatzung   Beschluss vom *. April *   Bekannt gemacht am *. April * Konkursmasse: Der Masseverwalter hat Verpachtungen oder Veräußerungen in der Ediktsdatei bekannt gemacht.   Beschluss vom *. April *   Bekannt gemacht am *. Mai * Konkursmasse: Der Masseverwalter hat angezeigt, dass die Konkursmasse nicht ausreicht, um die Masseforderungen zu erfüllen (Masseunzulänglichkeit). Unternehmen: Die Schließung des Unternehmens wird angeordnet.   Beschluss vom *. Mai *      
    • 2004-04-30 Modification
      •   LG Wiener Neustadt, * S */*z   *.*.* *:*         LG Wiener Neustadt (*), Aktenzeichen * S */*z   Bekannt gemacht am *. April * Firmenbuchnummer: FN *b Schuldner: IN-VISION Praezisionsoptik ProduktionsgmbH & Co KG Gewerbepark, Industriestraße */* * Guntramsdorf FN *b Masseverwalter: Dr. Bernhard Schatz Rechtsanwalt Enzersdorfer Straße * * Mödling Tel.: */*, Fax: */*-* E-Mail: schatz@lexacta.com Masseverwalterstellvertreter: Mag. Michael Troethandl Rechtsanwalt Enzersdorfer Straße * * Mödling Tel.: */*, Fax: */*-* E-Mail: troethandl@lexacta.com Eröffnung: Eröffnung des Konkurses: *.*.* Anmeldungsfrist: *.*.* Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Zimmer * *. Gläubigerversammlung Berichtstagsatzung Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Zimmer * Prüfungstagsatzung Zustellung: Den Gläubigern wird durch öffentliche Bekanntmachung in der Insolvenzdatei zugestellt werden. Infolge der ungewöhnlich großen Anzahl von Gläubigern unterbleiben besondere Zustellungen. Der wesentliche Inhalt der zuzustellenden Schriftstücke wird durch öffentliche Bekanntmachung durch Aufnahme in die Insolvenzdatei kundgemacht - gem. §§ *a, * KO.   Beschluss vom *. April *   Bekannt gemacht am *. Mai * Text: Der Antrag des Masseverwalters auf Schließung des Unternehmensbereiches "Forschung und Entwicklung" wird konkursgerichtlich genehmigt.   Beschluss vom *. Mai *   Bekannt gemacht am *. Juni * Unternehmen: Das Unternehmen wird auf einstweilen unbestimmte Zeit fortgeführt.   Beschluss vom *. Mai *   Bekannt gemacht am *. Oktober * Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Zi * Der Gemeinschuldner hat zur Tagsatzung persönlich zu kommen. Die Tagsatzung dient auch zur Prüfung der nachträglich angemeldeten Forderungen. Zwangsausgleichsantrag: *.) Die Ansprüche der Aussonderungsberechtigten under der Absonderungsgläubiger werden durch den Ausgleich im Sinne des § * Abs * KO nicht berührt. Masseforderungen müssen voll befriedigt werden und sind zu bezahlen, andernfalls sicherzustellen, sofern nicht mit einem Massegläubiger Sondervereinbarungen getroffen werden. *.) Die Konkursgläubiger der allgemeinen Klasse erhalten zur vollständigen Befriedigung ihrer Forderung, gleichgültig ob es sich um offene Buchforderungen oder Wechselforderungen handelt, eine Quote von * %, zahlbar innerhalb von zwei Jahren ab Annahme des Zwangsausgleichsvorschlages. *.) Bei Wechselforderungen erfolgt die Bezahlung gegen Ausfolgung der gegenständlichen Akzepte. Sollten diese jedoch die Unterschrift Dritter, wechselrechtlich mithaftender Personen, tragen, so erfolgt die Bezahlung der Quote gegen Streichung der Unterschrift der Gemeinschuldnerin, allenfalls ist auf dem Wechsel anzumerken, dass die Haftung der Gemeinschuldnerin als getilgt anzusehen ist. *.) Bestrittene Forderungen der allgemeinen Klasse sind in demselben Ausmaß und unter den gleichen Bedingungen, die für die Bezahlung unbestrittener Forderungen im Zwangsausgleich festgesetzt worden sind, sicherzustellen, wenn die Frist zur Klage (§ * KO) noch offen ist, oder wenn die Klage bis zur Zwangsausgleichstagsatzung eingebracht worden ist. Eine Sicherstellung in diesem Umfang hat auch stattzufinden, wenn die Forderung nur von der Gemeinschuldnerin bestritten worden ist. Die sichergestellten Beträge werden frei, wenn der Gläubiger nicht innerhalb der vom Konkursgericht bestimmten Frist wegen der bestrittenen Forderung die Klage eingebracht oder bereits anhängige Verfahren wieder aufgenommen hat. *.) Bei Nichteinhaltung der Quotenzahlung tritt Wiederaufleben der ursprünglichen Forderung gegenüber dem mahnenden Gläubiger gemäß § * Abs * KO ein, wenn trotz Aufforderung mittels eingeschriebener Mahnung und Ablauf einer Frist von * Wochen eine Forderung nicht bezahlt oder sichergestellt wird.   Beschluss vom *. Oktober *      
    • 2004-04-30 Modification
      •   LG Wiener Neustadt, * S */*z           LG Wiener Neustadt (*), Aktenzeichen * S */*z   Bekannt gemacht am *. April * Firmenbuchnummer: FN *b Schuldner: IN-VISION Praezisionsoptik ProduktionsgmbH & Co KG Gewerbepark, Industriestraße */* * Guntramsdorf FN *b Masseverwalter: Dr. Bernhard Schatz Rechtsanwalt Enzersdorfer Straße * * Mödling Tel.: */*, Fax: */*-* E-Mail: schatz@lexacta.com Masseverwalterstellvertreter: Mag. Michael Troethandl Rechtsanwalt Enzersdorfer Straße * * Mödling Tel.: */*, Fax: */*-* E-Mail: troethandl@lexacta.com Eröffnung: Eröffnung des Konkurses: *.*.* Anmeldungsfrist: *.*.* Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Zimmer * *. Gläubigerversammlung Berichtstagsatzung Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Zimmer * Prüfungstagsatzung Zustellung: Den Gläubigern wird durch öffentliche Bekanntmachung in der Insolvenzdatei zugestellt werden. Infolge der ungewöhnlich großen Anzahl von Gläubigern unterbleiben besondere Zustellungen. Der wesentliche Inhalt der zuzustellenden Schriftstücke wird durch öffentliche Bekanntmachung durch Aufnahme in die Insolvenzdatei kundgemacht - gem. §§ *a, * KO.   Beschluss vom *. April *   Bekannt gemacht am *. Mai * Text: Der Antrag des Masseverwalters auf Schließung des Unternehmensbereiches "Forschung und Entwicklung" wird konkursgerichtlich genehmigt.   Beschluss vom *. Mai *   Bekannt gemacht am *. Juni * Unternehmen: Das Unternehmen wird auf einstweilen unbestimmte Zeit fortgeführt.   Beschluss vom *. Mai *   Bekannt gemacht am *. Oktober * Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Zi * Der Gemeinschuldner hat zur Tagsatzung persönlich zu kommen. Die Tagsatzung dient auch zur Prüfung der nachträglich angemeldeten Forderungen. Zwangsausgleichsantrag: *.) Die Ansprüche der Aussonderungsberechtigten under der Absonderungsgläubiger werden durch den Ausgleich im Sinne des § * Abs * KO nicht berührt. Masseforderungen müssen voll befriedigt werden und sind zu bezahlen, andernfalls sicherzustellen, sofern nicht mit einem Massegläubiger Sondervereinbarungen getroffen werden. *.) Die Konkursgläubiger der allgemeinen Klasse erhalten zur vollständigen Befriedigung ihrer Forderung, gleichgültig ob es sich um offene Buchforderungen oder Wechselforderungen handelt, eine Quote von * %, zahlbar innerhalb von zwei Jahren ab Annahme des Zwangsausgleichsvorschlages. *.) Bei Wechselforderungen erfolgt die Bezahlung gegen Ausfolgung der gegenständlichen Akzepte. Sollten diese jedoch die Unterschrift Dritter, wechselrechtlich mithaftender Personen, tragen, so erfolgt die Bezahlung der Quote gegen Streichung der Unterschrift der Gemeinschuldnerin, allenfalls ist auf dem Wechsel anzumerken, dass die Haftung der Gemeinschuldnerin als getilgt anzusehen ist. *.) Bestrittene Forderungen der allgemeinen Klasse sind in demselben Ausmaß und unter den gleichen Bedingungen, die für die Bezahlung unbestrittener Forderungen im Zwangsausgleich festgesetzt worden sind, sicherzustellen, wenn die Frist zur Klage (§ * KO) noch offen ist, oder wenn die Klage bis zur Zwangsausgleichstagsatzung eingebracht worden ist. Eine Sicherstellung in diesem Umfang hat auch stattzufinden, wenn die Forderung nur von der Gemeinschuldnerin bestritten worden ist. Die sichergestellten Beträge werden frei, wenn der Gläubiger nicht innerhalb der vom Konkursgericht bestimmten Frist wegen der bestrittenen Forderung die Klage eingebracht oder bereits anhängige Verfahren wieder aufgenommen hat. *.) Bei Nichteinhaltung der Quotenzahlung tritt Wiederaufleben der ursprünglichen Forderung gegenüber dem mahnenden Gläubiger gemäß § * Abs * KO ein, wenn trotz Aufforderung mittels eingeschriebener Mahnung und Ablauf einer Frist von * Wochen eine Forderung nicht bezahlt oder sichergestellt wird.   Beschluss vom *. Oktober *   Bekannt gemacht am *. November * Zwangsausgleich: Der Zwangsausgleich wurde angenommen.   Beschluss vom *. November *   Bekannt gemacht am *. März * Bestätigung: Der am *.*.* angenommene Zwangsausgleich wird bestätigt. Wesentlicher Inhalt: Die Konkursgläubiger erhalten zur Befriedigung ihrer Forderungen eine * %ige Quote, zahlbar wie folgt: * % binnen * Tagen nach Rechtskraft der Bestätigung des Zwangsausgleiches * % binnen * Monaten * % binnen * Monaten und * % binnen * Monaten jeweils ab Annahme des Zwangsausgleich. Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Zimmer * Schlussrechnungstagsatzung Der Masseverwalter hat die Schlussrechnung erstattet (ON *). Zu dieser Tagsatzung werden der Masseverwalter, die Gemeinschuldnerin und sämtliche Gläubiger mit dem Bemerken geladen, dass sie in die Rechnung Einsicht nehmen und allfällige Bemängelungen gegen die Verwaltungsschlussrechnung bei der Tagsatzung oder vorher durch Schriftsatz vorbringen können. Die Tagsatzung dient auch zur Prüfung allenfalls noch angemeldeter nicht geprüfter Forderungen.   Beschluss vom *. Februar *   Bekannt gemacht am *. April * Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Zimmer * erstreckte Schlussrechnungstagsatzung   Beschluss vom *. April *   Bekannt gemacht am *. April * Konkursmasse: Der Masseverwalter hat Verpachtungen oder Veräußerungen in der Ediktsdatei bekannt gemacht.   Beschluss vom *. April *   Bekannt gemacht am *. Mai * Konkursmasse: Der Masseverwalter hat angezeigt, dass die Konkursmasse nicht ausreicht, um die Masseforderungen zu erfüllen (Masseunzulänglichkeit). Unternehmen: Die Schließung des Unternehmens wird angeordnet.   Beschluss vom *. Mai *   Bekannt gemacht am *. Mai * Beiordnung: Gläubigerausschuss - Mitglieder: *) der Alpenländische Kreditorenverband, Schleifmühlgasse *, * Wien *) Kreditschutzverband von *, Zelinkagasse *, * Wien *) Insolvenzschutzverband für Arbeitnehmer/Innen, p.A.AK NÖ, Windmühlgasse *, * Wien   Beschluss vom *. Mai *   Bekannt gemacht am *. Dezember * Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Zi * Schlussrechnungstagsatzung Konkursgläubiger erhalten keine Quote, die Massegläubiger werden teilweise befriedigt. Hiezu werden der Masseverwalter, die Gemeinschuldnerin und sämtliche Gläubiger mit dem Bemerken geladen, dass sie in die Rechnung Einsicht nehmen und allfällige Bemängelungen gegen die Verwaltungsschlussrechnung bei der Tagsatzung oder vorher durch Schriftsatz vorbringen können. Die Tagsatzung dient auch zur Prüfung allenfalls noch angemeldeter nicht geprüfter Forderungen.   Beschluss vom *. Dezember *   Bekannt gemacht am *. März * Schlussrechnung: Die Schlussrechnung des Masseverwalters wird genehmigt. Die Schlussrechnung des Masseverwalters vom *.*.* , ON *, wird konkursgerichtlich genehmigt. Aufhebung: Der Konkurs wird mangels Kostendeckung aufgehoben. Alle die freie Verfügung der Gemeinschuldnerin beschränkenden Maßnahmen werden aufgehoben. Der Masseverwalter, sein Stellvertreter und die Mitglieder des Gläubigerausschusses werden ihres Amtes enthoben.   Beschluss vom *. März *   Bekannt gemacht am *. April * Rechtskraft: Die Aufhebung des Konkurses ist rechtskräftig.   Beschluss vom *. April *      
    • 2004-04-30 Modification
      •   LG Wiener Neustadt, * S */*z           LG Wiener Neustadt (*), Aktenzeichen * S */*z   Bekannt gemacht am *. April * Firmenbuchnummer: FN *b Schuldner: IN-VISION Praezisionsoptik ProduktionsgmbH & Co KG Gewerbepark, Industriestraße */* * Guntramsdorf FN *b Masseverwalter: Dr. Bernhard Schatz Rechtsanwalt Enzersdorfer Straße * * Mödling Tel.: */*, Fax: */*-* E-Mail: schatz@lexacta.com Masseverwalterstellvertreter: Mag. Michael Troethandl Rechtsanwalt Enzersdorfer Straße * * Mödling Tel.: */*, Fax: */*-* E-Mail: troethandl@lexacta.com Eröffnung: Eröffnung des Konkurses: *.*.* Anmeldungsfrist: *.*.* Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Zimmer * *. Gläubigerversammlung Berichtstagsatzung Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Zimmer * Prüfungstagsatzung Zustellung: Den Gläubigern wird durch öffentliche Bekanntmachung in der Insolvenzdatei zugestellt werden. Infolge der ungewöhnlich großen Anzahl von Gläubigern unterbleiben besondere Zustellungen. Der wesentliche Inhalt der zuzustellenden Schriftstücke wird durch öffentliche Bekanntmachung durch Aufnahme in die Insolvenzdatei kundgemacht - gem. §§ *a, * KO.   Beschluss vom *. April *   Bekannt gemacht am *. Mai * Text: Der Antrag des Masseverwalters auf Schließung des Unternehmensbereiches "Forschung und Entwicklung" wird konkursgerichtlich genehmigt.   Beschluss vom *. Mai *   Bekannt gemacht am *. Juni * Unternehmen: Das Unternehmen wird auf einstweilen unbestimmte Zeit fortgeführt.   Beschluss vom *. Mai *   Bekannt gemacht am *. Oktober * Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Zi * Der Gemeinschuldner hat zur Tagsatzung persönlich zu kommen. Die Tagsatzung dient auch zur Prüfung der nachträglich angemeldeten Forderungen. Zwangsausgleichsantrag: *.) Die Ansprüche der Aussonderungsberechtigten under der Absonderungsgläubiger werden durch den Ausgleich im Sinne des § * Abs * KO nicht berührt. Masseforderungen müssen voll befriedigt werden und sind zu bezahlen, andernfalls sicherzustellen, sofern nicht mit einem Massegläubiger Sondervereinbarungen getroffen werden. *.) Die Konkursgläubiger der allgemeinen Klasse erhalten zur vollständigen Befriedigung ihrer Forderung, gleichgültig ob es sich um offene Buchforderungen oder Wechselforderungen handelt, eine Quote von * %, zahlbar innerhalb von zwei Jahren ab Annahme des Zwangsausgleichsvorschlages. *.) Bei Wechselforderungen erfolgt die Bezahlung gegen Ausfolgung der gegenständlichen Akzepte. Sollten diese jedoch die Unterschrift Dritter, wechselrechtlich mithaftender Personen, tragen, so erfolgt die Bezahlung der Quote gegen Streichung der Unterschrift der Gemeinschuldnerin, allenfalls ist auf dem Wechsel anzumerken, dass die Haftung der Gemeinschuldnerin als getilgt anzusehen ist. *.) Bestrittene Forderungen der allgemeinen Klasse sind in demselben Ausmaß und unter den gleichen Bedingungen, die für die Bezahlung unbestrittener Forderungen im Zwangsausgleich festgesetzt worden sind, sicherzustellen, wenn die Frist zur Klage (§ * KO) noch offen ist, oder wenn die Klage bis zur Zwangsausgleichstagsatzung eingebracht worden ist. Eine Sicherstellung in diesem Umfang hat auch stattzufinden, wenn die Forderung nur von der Gemeinschuldnerin bestritten worden ist. Die sichergestellten Beträge werden frei, wenn der Gläubiger nicht innerhalb der vom Konkursgericht bestimmten Frist wegen der bestrittenen Forderung die Klage eingebracht oder bereits anhängige Verfahren wieder aufgenommen hat. *.) Bei Nichteinhaltung der Quotenzahlung tritt Wiederaufleben der ursprünglichen Forderung gegenüber dem mahnenden Gläubiger gemäß § * Abs * KO ein, wenn trotz Aufforderung mittels eingeschriebener Mahnung und Ablauf einer Frist von * Wochen eine Forderung nicht bezahlt oder sichergestellt wird.   Beschluss vom *. Oktober *   Bekannt gemacht am *. November * Zwangsausgleich: Der Zwangsausgleich wurde angenommen.   Beschluss vom *. November *   Bekannt gemacht am *. März * Bestätigung: Der am *.*.* angenommene Zwangsausgleich wird bestätigt. Wesentlicher Inhalt: Die Konkursgläubiger erhalten zur Befriedigung ihrer Forderungen eine * %ige Quote, zahlbar wie folgt: * % binnen * Tagen nach Rechtskraft der Bestätigung des Zwangsausgleiches * % binnen * Monaten * % binnen * Monaten und * % binnen * Monaten jeweils ab Annahme des Zwangsausgleich. Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Zimmer * Schlussrechnungstagsatzung Der Masseverwalter hat die Schlussrechnung erstattet (ON *). Zu dieser Tagsatzung werden der Masseverwalter, die Gemeinschuldnerin und sämtliche Gläubiger mit dem Bemerken geladen, dass sie in die Rechnung Einsicht nehmen und allfällige Bemängelungen gegen die Verwaltungsschlussrechnung bei der Tagsatzung oder vorher durch Schriftsatz vorbringen können. Die Tagsatzung dient auch zur Prüfung allenfalls noch angemeldeter nicht geprüfter Forderungen.   Beschluss vom *. Februar *   Bekannt gemacht am *. April * Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Zimmer * erstreckte Schlussrechnungstagsatzung   Beschluss vom *. April *   Bekannt gemacht am *. April * Konkursmasse: Der Masseverwalter hat Verpachtungen oder Veräußerungen in der Ediktsdatei bekannt gemacht.   Beschluss vom *. April *   Bekannt gemacht am *. Mai * Konkursmasse: Der Masseverwalter hat angezeigt, dass die Konkursmasse nicht ausreicht, um die Masseforderungen zu erfüllen (Masseunzulänglichkeit). Unternehmen: Die Schließung des Unternehmens wird angeordnet.   Beschluss vom *. Mai *   Bekannt gemacht am *. Mai * Beiordnung: Gläubigerausschuss - Mitglieder: *) der Alpenländische Kreditorenverband, Schleifmühlgasse *, * Wien *) Kreditschutzverband von *, Zelinkagasse *, * Wien *) Insolvenzschutzverband für Arbeitnehmer/Innen, p.A.AK NÖ, Windmühlgasse *, * Wien   Beschluss vom *. Mai *   Bekannt gemacht am *. Dezember * Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Zi * Schlussrechnungstagsatzung Konkursgläubiger erhalten keine Quote, die Massegläubiger werden teilweise befriedigt. Hiezu werden der Masseverwalter, die Gemeinschuldnerin und sämtliche Gläubiger mit dem Bemerken geladen, dass sie in die Rechnung Einsicht nehmen und allfällige Bemängelungen gegen die Verwaltungsschlussrechnung bei der Tagsatzung oder vorher durch Schriftsatz vorbringen können. Die Tagsatzung dient auch zur Prüfung allenfalls noch angemeldeter nicht geprüfter Forderungen.   Beschluss vom *. Dezember *      
    • 2004-04-30 Modification
      •   LG Wiener Neustadt, * S */*z   *.*.* *:*         LG Wiener Neustadt (*), Aktenzeichen * S */*z   Bekannt gemacht am *. April * Firmenbuchnummer: FN *b Schuldner: IN-VISION Praezisionsoptik ProduktionsgmbH & Co KG Gewerbepark, Industriestraße */* * Guntramsdorf FN *b Masseverwalter: Dr. Bernhard Schatz Rechtsanwalt Enzersdorfer Straße * * Mödling Tel.: */*, Fax: */*-* E-Mail: schatz@lexacta.com Masseverwalterstellvertreter: Mag. Michael Troethandl Rechtsanwalt Enzersdorfer Straße * * Mödling Tel.: */*, Fax: */*-* E-Mail: troethandl@lexacta.com Eröffnung: Eröffnung des Konkurses: *.*.* Anmeldungsfrist: *.*.* Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Zimmer * *. Gläubigerversammlung Berichtstagsatzung Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Zimmer * Prüfungstagsatzung Zustellung: Den Gläubigern wird durch öffentliche Bekanntmachung in der Insolvenzdatei zugestellt werden. Infolge der ungewöhnlich großen Anzahl von Gläubigern unterbleiben besondere Zustellungen. Der wesentliche Inhalt der zuzustellenden Schriftstücke wird durch öffentliche Bekanntmachung durch Aufnahme in die Insolvenzdatei kundgemacht - gem. §§ *a, * KO.   Beschluss vom *. April *   Bekannt gemacht am *. Mai * Text: Der Antrag des Masseverwalters auf Schließung des Unternehmensbereiches "Forschung und Entwicklung" wird konkursgerichtlich genehmigt.   Beschluss vom *. Mai *   Bekannt gemacht am *. Juni * Unternehmen: Das Unternehmen wird auf einstweilen unbestimmte Zeit fortgeführt.   Beschluss vom *. Mai *   Bekannt gemacht am *. Oktober * Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Zi * Der Gemeinschuldner hat zur Tagsatzung persönlich zu kommen. Die Tagsatzung dient auch zur Prüfung der nachträglich angemeldeten Forderungen. Zwangsausgleichsantrag: *.) Die Ansprüche der Aussonderungsberechtigten under der Absonderungsgläubiger werden durch den Ausgleich im Sinne des § * Abs * KO nicht berührt. Masseforderungen müssen voll befriedigt werden und sind zu bezahlen, andernfalls sicherzustellen, sofern nicht mit einem Massegläubiger Sondervereinbarungen getroffen werden. *.) Die Konkursgläubiger der allgemeinen Klasse erhalten zur vollständigen Befriedigung ihrer Forderung, gleichgültig ob es sich um offene Buchforderungen oder Wechselforderungen handelt, eine Quote von * %, zahlbar innerhalb von zwei Jahren ab Annahme des Zwangsausgleichsvorschlages. *.) Bei Wechselforderungen erfolgt die Bezahlung gegen Ausfolgung der gegenständlichen Akzepte. Sollten diese jedoch die Unterschrift Dritter, wechselrechtlich mithaftender Personen, tragen, so erfolgt die Bezahlung der Quote gegen Streichung der Unterschrift der Gemeinschuldnerin, allenfalls ist auf dem Wechsel anzumerken, dass die Haftung der Gemeinschuldnerin als getilgt anzusehen ist. *.) Bestrittene Forderungen der allgemeinen Klasse sind in demselben Ausmaß und unter den gleichen Bedingungen, die für die Bezahlung unbestrittener Forderungen im Zwangsausgleich festgesetzt worden sind, sicherzustellen, wenn die Frist zur Klage (§ * KO) noch offen ist, oder wenn die Klage bis zur Zwangsausgleichstagsatzung eingebracht worden ist. Eine Sicherstellung in diesem Umfang hat auch stattzufinden, wenn die Forderung nur von der Gemeinschuldnerin bestritten worden ist. Die sichergestellten Beträge werden frei, wenn der Gläubiger nicht innerhalb der vom Konkursgericht bestimmten Frist wegen der bestrittenen Forderung die Klage eingebracht oder bereits anhängige Verfahren wieder aufgenommen hat. *.) Bei Nichteinhaltung der Quotenzahlung tritt Wiederaufleben der ursprünglichen Forderung gegenüber dem mahnenden Gläubiger gemäß § * Abs * KO ein, wenn trotz Aufforderung mittels eingeschriebener Mahnung und Ablauf einer Frist von * Wochen eine Forderung nicht bezahlt oder sichergestellt wird.   Beschluss vom *. Oktober *   Bekannt gemacht am *. November * Zwangsausgleich: Der Zwangsausgleich wurde angenommen.   Beschluss vom *. November *   Bekannt gemacht am *. März * Bestätigung: Der am *.*.* angenommene Zwangsausgleich wird bestätigt. Wesentlicher Inhalt: Die Konkursgläubiger erhalten zur Befriedigung ihrer Forderungen eine * %ige Quote, zahlbar wie folgt: * % binnen * Tagen nach Rechtskraft der Bestätigung des Zwangsausgleiches * % binnen * Monaten * % binnen * Monaten und * % binnen * Monaten jeweils ab Annahme des Zwangsausgleich. Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Zimmer * Schlussrechnungstagsatzung Der Masseverwalter hat die Schlussrechnung erstattet (ON *). Zu dieser Tagsatzung werden der Masseverwalter, die Gemeinschuldnerin und sämtliche Gläubiger mit dem Bemerken geladen, dass sie in die Rechnung Einsicht nehmen und allfällige Bemängelungen gegen die Verwaltungsschlussrechnung bei der Tagsatzung oder vorher durch Schriftsatz vorbringen können. Die Tagsatzung dient auch zur Prüfung allenfalls noch angemeldeter nicht geprüfter Forderungen.   Beschluss vom *. Februar *   Bekannt gemacht am *. April * Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Zimmer * erstreckte Schlussrechnungstagsatzung   Beschluss vom *. April *   Bekannt gemacht am *. April * Konkursmasse: Der Masseverwalter hat Verpachtungen oder Veräußerungen in der Ediktsdatei bekannt gemacht.   Beschluss vom *. April *   Bekannt gemacht am *. Mai * Konkursmasse: Der Masseverwalter hat angezeigt, dass die Konkursmasse nicht ausreicht, um die Masseforderungen zu erfüllen (Masseunzulänglichkeit). Unternehmen: Die Schließung des Unternehmens wird angeordnet.   Beschluss vom *. Mai *   Bekannt gemacht am *. Mai * Beiordnung: Gläubigerausschuss - Mitglieder: *) der Alpenländische Kreditorenverband, Schleifmühlgasse *, * Wien *) Kreditschutzverband von *, Zelinkagasse *, * Wien *) Insolvenzschutzverband für Arbeitnehmer/Innen, p.A.AK NÖ, Windmühlgasse *, * Wien   Beschluss vom *. Mai *      
    • 2004-04-30 Modification
      •   LG Wiener Neustadt, * S */*z   *.*.* *:*         LG Wiener Neustadt (*), Aktenzeichen * S */*z   Bekannt gemacht am *. April * Firmenbuchnummer: FN *b Schuldner: IN-VISION Praezisionsoptik ProduktionsgmbH & Co KG Gewerbepark, Industriestraße */* * Guntramsdorf FN *b Masseverwalter: Dr. Bernhard Schatz Rechtsanwalt Enzersdorfer Straße * * Mödling Tel.: */*, Fax: */*-* E-Mail: schatz@lexacta.com Masseverwalterstellvertreter: Mag. Michael Troethandl Rechtsanwalt Enzersdorfer Straße * * Mödling Tel.: */*, Fax: */*-* E-Mail: troethandl@lexacta.com Eröffnung: Eröffnung des Konkurses: *.*.* Anmeldungsfrist: *.*.* Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Zimmer * *. Gläubigerversammlung Berichtstagsatzung Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Zimmer * Prüfungstagsatzung Zustellung: Den Gläubigern wird durch öffentliche Bekanntmachung in der Insolvenzdatei zugestellt werden. Infolge der ungewöhnlich großen Anzahl von Gläubigern unterbleiben besondere Zustellungen. Der wesentliche Inhalt der zuzustellenden Schriftstücke wird durch öffentliche Bekanntmachung durch Aufnahme in die Insolvenzdatei kundgemacht - gem. §§ *a, * KO.   Beschluss vom *. April *   Bekannt gemacht am *. Mai * Text: Der Antrag des Masseverwalters auf Schließung des Unternehmensbereiches "Forschung und Entwicklung" wird konkursgerichtlich genehmigt.   Beschluss vom *. Mai *   Bekannt gemacht am *. Juni * Unternehmen: Das Unternehmen wird auf einstweilen unbestimmte Zeit fortgeführt.   Beschluss vom *. Mai *   Bekannt gemacht am *. Oktober * Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Zi * Der Gemeinschuldner hat zur Tagsatzung persönlich zu kommen. Die Tagsatzung dient auch zur Prüfung der nachträglich angemeldeten Forderungen. Zwangsausgleichsantrag: *.) Die Ansprüche der Aussonderungsberechtigten under der Absonderungsgläubiger werden durch den Ausgleich im Sinne des § * Abs * KO nicht berührt. Masseforderungen müssen voll befriedigt werden und sind zu bezahlen, andernfalls sicherzustellen, sofern nicht mit einem Massegläubiger Sondervereinbarungen getroffen werden. *.) Die Konkursgläubiger der allgemeinen Klasse erhalten zur vollständigen Befriedigung ihrer Forderung, gleichgültig ob es sich um offene Buchforderungen oder Wechselforderungen handelt, eine Quote von * %, zahlbar innerhalb von zwei Jahren ab Annahme des Zwangsausgleichsvorschlages. *.) Bei Wechselforderungen erfolgt die Bezahlung gegen Ausfolgung der gegenständlichen Akzepte. Sollten diese jedoch die Unterschrift Dritter, wechselrechtlich mithaftender Personen, tragen, so erfolgt die Bezahlung der Quote gegen Streichung der Unterschrift der Gemeinschuldnerin, allenfalls ist auf dem Wechsel anzumerken, dass die Haftung der Gemeinschuldnerin als getilgt anzusehen ist. *.) Bestrittene Forderungen der allgemeinen Klasse sind in demselben Ausmaß und unter den gleichen Bedingungen, die für die Bezahlung unbestrittener Forderungen im Zwangsausgleich festgesetzt worden sind, sicherzustellen, wenn die Frist zur Klage (§ * KO) noch offen ist, oder wenn die Klage bis zur Zwangsausgleichstagsatzung eingebracht worden ist. Eine Sicherstellung in diesem Umfang hat auch stattzufinden, wenn die Forderung nur von der Gemeinschuldnerin bestritten worden ist. Die sichergestellten Beträge werden frei, wenn der Gläubiger nicht innerhalb der vom Konkursgericht bestimmten Frist wegen der bestrittenen Forderung die Klage eingebracht oder bereits anhängige Verfahren wieder aufgenommen hat. *.) Bei Nichteinhaltung der Quotenzahlung tritt Wiederaufleben der ursprünglichen Forderung gegenüber dem mahnenden Gläubiger gemäß § * Abs * KO ein, wenn trotz Aufforderung mittels eingeschriebener Mahnung und Ablauf einer Frist von * Wochen eine Forderung nicht bezahlt oder sichergestellt wird.   Beschluss vom *. Oktober *   Bekannt gemacht am *. November * Zwangsausgleich: Der Zwangsausgleich wurde angenommen.   Beschluss vom *. November *   Bekannt gemacht am *. März * Bestätigung: Der am *.*.* angenommene Zwangsausgleich wird bestätigt. Wesentlicher Inhalt: Die Konkursgläubiger erhalten zur Befriedigung ihrer Forderungen eine * %ige Quote, zahlbar wie folgt: * % binnen * Tagen nach Rechtskraft der Bestätigung des Zwangsausgleiches * % binnen * Monaten * % binnen * Monaten und * % binnen * Monaten jeweils ab Annahme des Zwangsausgleich. Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Zimmer * Schlussrechnungstagsatzung Der Masseverwalter hat die Schlussrechnung erstattet (ON *). Zu dieser Tagsatzung werden der Masseverwalter, die Gemeinschuldnerin und sämtliche Gläubiger mit dem Bemerken geladen, dass sie in die Rechnung Einsicht nehmen und allfällige Bemängelungen gegen die Verwaltungsschlussrechnung bei der Tagsatzung oder vorher durch Schriftsatz vorbringen können. Die Tagsatzung dient auch zur Prüfung allenfalls noch angemeldeter nicht geprüfter Forderungen.   Beschluss vom *. Februar *   Bekannt gemacht am *. April * Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Zimmer * erstreckte Schlussrechnungstagsatzung   Beschluss vom *. April *      
    • 2004-04-30 Modification
      •   LG Wiener Neustadt, * S */*z   *.*.* *:*         LG Wiener Neustadt (*), Aktenzeichen * S */*z   Bekannt gemacht am *. April * Firmenbuchnummer: FN *b Schuldner: IN-VISION Praezisionsoptik ProduktionsgmbH & Co KG Gewerbepark, Industriestraße */* * Guntramsdorf FN *b Masseverwalter: Dr. Bernhard Schatz Rechtsanwalt Enzersdorfer Straße * * Mödling Tel.: */*, Fax: */*-* E-Mail: schatz@lexacta.com Masseverwalterstellvertreter: Mag. Michael Troethandl Rechtsanwalt Enzersdorfer Straße * * Mödling Tel.: */*, Fax: */*-* E-Mail: troethandl@lexacta.com Eröffnung: Eröffnung des Konkurses: *.*.* Anmeldungsfrist: *.*.* Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Zimmer * *. Gläubigerversammlung Berichtstagsatzung Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Zimmer * Prüfungstagsatzung Zustellung: Den Gläubigern wird durch öffentliche Bekanntmachung in der Insolvenzdatei zugestellt werden. Infolge der ungewöhnlich großen Anzahl von Gläubigern unterbleiben besondere Zustellungen. Der wesentliche Inhalt der zuzustellenden Schriftstücke wird durch öffentliche Bekanntmachung durch Aufnahme in die Insolvenzdatei kundgemacht - gem. §§ *a, * KO.   Beschluss vom *. April *   Bekannt gemacht am *. Mai * Text: Der Antrag des Masseverwalters auf Schließung des Unternehmensbereiches "Forschung und Entwicklung" wird konkursgerichtlich genehmigt.   Beschluss vom *. Mai *   Bekannt gemacht am *. Juni * Unternehmen: Das Unternehmen wird auf einstweilen unbestimmte Zeit fortgeführt.   Beschluss vom *. Mai *   Bekannt gemacht am *. Oktober * Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Zi * Der Gemeinschuldner hat zur Tagsatzung persönlich zu kommen. Die Tagsatzung dient auch zur Prüfung der nachträglich angemeldeten Forderungen. Zwangsausgleichsantrag: *.) Die Ansprüche der Aussonderungsberechtigten under der Absonderungsgläubiger werden durch den Ausgleich im Sinne des § * Abs * KO nicht berührt. Masseforderungen müssen voll befriedigt werden und sind zu bezahlen, andernfalls sicherzustellen, sofern nicht mit einem Massegläubiger Sondervereinbarungen getroffen werden. *.) Die Konkursgläubiger der allgemeinen Klasse erhalten zur vollständigen Befriedigung ihrer Forderung, gleichgültig ob es sich um offene Buchforderungen oder Wechselforderungen handelt, eine Quote von * %, zahlbar innerhalb von zwei Jahren ab Annahme des Zwangsausgleichsvorschlages. *.) Bei Wechselforderungen erfolgt die Bezahlung gegen Ausfolgung der gegenständlichen Akzepte. Sollten diese jedoch die Unterschrift Dritter, wechselrechtlich mithaftender Personen, tragen, so erfolgt die Bezahlung der Quote gegen Streichung der Unterschrift der Gemeinschuldnerin, allenfalls ist auf dem Wechsel anzumerken, dass die Haftung der Gemeinschuldnerin als getilgt anzusehen ist. *.) Bestrittene Forderungen der allgemeinen Klasse sind in demselben Ausmaß und unter den gleichen Bedingungen, die für die Bezahlung unbestrittener Forderungen im Zwangsausgleich festgesetzt worden sind, sicherzustellen, wenn die Frist zur Klage (§ * KO) noch offen ist, oder wenn die Klage bis zur Zwangsausgleichstagsatzung eingebracht worden ist. Eine Sicherstellung in diesem Umfang hat auch stattzufinden, wenn die Forderung nur von der Gemeinschuldnerin bestritten worden ist. Die sichergestellten Beträge werden frei, wenn der Gläubiger nicht innerhalb der vom Konkursgericht bestimmten Frist wegen der bestrittenen Forderung die Klage eingebracht oder bereits anhängige Verfahren wieder aufgenommen hat. *.) Bei Nichteinhaltung der Quotenzahlung tritt Wiederaufleben der ursprünglichen Forderung gegenüber dem mahnenden Gläubiger gemäß § * Abs * KO ein, wenn trotz Aufforderung mittels eingeschriebener Mahnung und Ablauf einer Frist von * Wochen eine Forderung nicht bezahlt oder sichergestellt wird.   Beschluss vom *. Oktober *   Bekannt gemacht am *. November * Zwangsausgleich: Der Zwangsausgleich wurde angenommen.   Beschluss vom *. November *   Bekannt gemacht am *. März * Bestätigung: Der am *.*.* angenommene Zwangsausgleich wird bestätigt. Wesentlicher Inhalt: Die Konkursgläubiger erhalten zur Befriedigung ihrer Forderungen eine * %ige Quote, zahlbar wie folgt: * % binnen * Tagen nach Rechtskraft der Bestätigung des Zwangsausgleiches * % binnen * Monaten * % binnen * Monaten und * % binnen * Monaten jeweils ab Annahme des Zwangsausgleich. Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Zimmer * Schlussrechnungstagsatzung Der Masseverwalter hat die Schlussrechnung erstattet (ON *). Zu dieser Tagsatzung werden der Masseverwalter, die Gemeinschuldnerin und sämtliche Gläubiger mit dem Bemerken geladen, dass sie in die Rechnung Einsicht nehmen und allfällige Bemängelungen gegen die Verwaltungsschlussrechnung bei der Tagsatzung oder vorher durch Schriftsatz vorbringen können. Die Tagsatzung dient auch zur Prüfung allenfalls noch angemeldeter nicht geprüfter Forderungen.   Beschluss vom *. Februar *      
    • 2004-04-30 Modification
      •   LG Wiener Neustadt, * S */*z   *.*.* *:*         LG Wiener Neustadt (*), Aktenzeichen * S */*z   Bekannt gemacht am *. April * Firmenbuchnummer: FN *b Schuldner: IN-VISION Praezisionsoptik ProduktionsgmbH & Co KG Gewerbepark, Industriestraße */* * Guntramsdorf FN *b Masseverwalter: Dr. Bernhard Schatz Rechtsanwalt Enzersdorfer Straße * * Mödling Tel.: */*, Fax: */*-* E-Mail: schatz@lexacta.com Masseverwalterstellvertreter: Mag. Michael Troethandl Rechtsanwalt Enzersdorfer Straße * * Mödling Tel.: */*, Fax: */*-* E-Mail: troethandl@lexacta.com Eröffnung: Eröffnung des Konkurses: *.*.* Anmeldungsfrist: *.*.* Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Zimmer * *. Gläubigerversammlung Berichtstagsatzung Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Zimmer * Prüfungstagsatzung Zustellung: Den Gläubigern wird durch öffentliche Bekanntmachung in der Insolvenzdatei zugestellt werden. Infolge der ungewöhnlich großen Anzahl von Gläubigern unterbleiben besondere Zustellungen. Der wesentliche Inhalt der zuzustellenden Schriftstücke wird durch öffentliche Bekanntmachung durch Aufnahme in die Insolvenzdatei kundgemacht - gem. §§ *a, * KO.   Beschluss vom *. April *   Bekannt gemacht am *. Mai * Text: Der Antrag des Masseverwalters auf Schließung des Unternehmensbereiches "Forschung und Entwicklung" wird konkursgerichtlich genehmigt.   Beschluss vom *. Mai *   Bekannt gemacht am *. Juni * Unternehmen: Das Unternehmen wird auf einstweilen unbestimmte Zeit fortgeführt.   Beschluss vom *. Mai *   Bekannt gemacht am *. Oktober * Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Zi * Der Gemeinschuldner hat zur Tagsatzung persönlich zu kommen. Die Tagsatzung dient auch zur Prüfung der nachträglich angemeldeten Forderungen. Zwangsausgleichsantrag: *.) Die Ansprüche der Aussonderungsberechtigten under der Absonderungsgläubiger werden durch den Ausgleich im Sinne des § * Abs * KO nicht berührt. Masseforderungen müssen voll befriedigt werden und sind zu bezahlen, andernfalls sicherzustellen, sofern nicht mit einem Massegläubiger Sondervereinbarungen getroffen werden. *.) Die Konkursgläubiger der allgemeinen Klasse erhalten zur vollständigen Befriedigung ihrer Forderung, gleichgültig ob es sich um offene Buchforderungen oder Wechselforderungen handelt, eine Quote von * %, zahlbar innerhalb von zwei Jahren ab Annahme des Zwangsausgleichsvorschlages. *.) Bei Wechselforderungen erfolgt die Bezahlung gegen Ausfolgung der gegenständlichen Akzepte. Sollten diese jedoch die Unterschrift Dritter, wechselrechtlich mithaftender Personen, tragen, so erfolgt die Bezahlung der Quote gegen Streichung der Unterschrift der Gemeinschuldnerin, allenfalls ist auf dem Wechsel anzumerken, dass die Haftung der Gemeinschuldnerin als getilgt anzusehen ist. *.) Bestrittene Forderungen der allgemeinen Klasse sind in demselben Ausmaß und unter den gleichen Bedingungen, die für die Bezahlung unbestrittener Forderungen im Zwangsausgleich festgesetzt worden sind, sicherzustellen, wenn die Frist zur Klage (§ * KO) noch offen ist, oder wenn die Klage bis zur Zwangsausgleichstagsatzung eingebracht worden ist. Eine Sicherstellung in diesem Umfang hat auch stattzufinden, wenn die Forderung nur von der Gemeinschuldnerin bestritten worden ist. Die sichergestellten Beträge werden frei, wenn der Gläubiger nicht innerhalb der vom Konkursgericht bestimmten Frist wegen der bestrittenen Forderung die Klage eingebracht oder bereits anhängige Verfahren wieder aufgenommen hat. *.) Bei Nichteinhaltung der Quotenzahlung tritt Wiederaufleben der ursprünglichen Forderung gegenüber dem mahnenden Gläubiger gemäß § * Abs * KO ein, wenn trotz Aufforderung mittels eingeschriebener Mahnung und Ablauf einer Frist von * Wochen eine Forderung nicht bezahlt oder sichergestellt wird.   Beschluss vom *. Oktober *   Bekannt gemacht am *. November * Zwangsausgleich: Der Zwangsausgleich wurde angenommen.   Beschluss vom *. November *   Bekannt gemacht am *. März * Bestätigung: Der am *.*.* angenommene Zwangsausgleich wird bestätigt. Wesentlicher Inhalt: Die Konkursgläubiger erhalten zur Befriedigung ihrer Forderungen eine * %ige Quote, zahlbar wie folgt: * % binnen * Tagen nach Rechtskraft der Bestätigung des Zwangsausgleiches * % binnen * Monaten * % binnen * Monaten und * % binnen * Monaten jeweils ab Annahme des Zwangsausgleich. Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Zimmer * Schlussrechnungstagsatzung Der Masseverwalter hat die Schlussrechnung erstattet (ON *). Zu dieser Tagsatzung werden der Masseverwalter, die Gemeinschuldnerin und sämtliche Gläubiger mit dem Bemerken geladen, dass sie in die Rechnung Einsicht nehmen und allfällige Bemängelungen gegen die Verwaltungsschlussrechnung bei der Tagsatzung oder vorher durch Schriftsatz vorbringen können. Die Tagsatzung dient auch zur Prüfung allenfalls noch angemeldeter nicht geprüfter Forderungen.   Beschluss vom *. Februar *   Bekannt gemacht am *. April * Tagsatzung: Datum: *.*.* um: *.* Uhr Ort: Zimmer * erstreckte Schlussrechnungstagsatzung   Beschluss vom *. April *   Bekannt gemacht am *. April * Konkursmasse: Der Masseverwalter hat Verpachtungen oder Veräußerungen in der Ediktsdatei bekannt gemacht.   Beschluss vom *. April *      
  • Sign up to a plan to see the full content View All Announcements

    More information

    Get IN-VISION Praezisionsoptik ProduktionsgmbH & Co.KG Register ReportAnnual AccountsArticles of AssociationCredit Report by KSV1870Credit Check by KSV1870

    Did you know? kompany provides original and official company documents for IN-VISION Praezisionsoptik ProduktionsgmbH & Co.KG as filed with the government register. Guaranteed.

    $
    10.17

    Register Report

    Order a Register Report for IN-VISION Praezisionsoptik ProduktionsgmbH & Co.KG online

    Add to Cart
     
    $
    7.18

    Annual Accounts

    Annual Accounts for IN-VISION Praezisionsoptik ProduktionsgmbH & Co.KG

    Add to Cart
     
    $
    7.18

    Articles of Association

    Founding Documents for IN-VISION Praezisionsoptik ProduktionsgmbH & Co.KG

    Add to Cart
     
    $
    38.00

    Credit Report by KSV1870

    KSV Credit Report for IN-VISION Praezisionsoptik ProduktionsgmbH & Co.KG

    Add to Cart
     
    $
    28.00

    Credit Check by KSV1870

    KSV Credit Check for IN-VISION Praezisionsoptik ProduktionsgmbH & Co.KG

    Add to Cart
     
    kompany provides guaranteed original data from the Austrian Company Register (Firmenbuch). The price includes the official fee, a service charge and VAT (if applicable).
    You are here: In-Vision Praezisionsoptik Produktionsgmbh & Co.kg - Gewerbepark, Industriestraße 9/6, 2353, Guntramsdorf, Austria
    kompany is an official Clearing House of the Republic of Austria
    • visa
    • AMEX
    • Mastercard
    • Diners
    • JCB
    • Discover
    • PayPal

    100% worldwide and authoritative company information including original document filings for KYC, AML, EDD and other compliance processes.

    kompany is an official clearing house of the Republic of Austria, a partner of the European Business Register and an official distributor of business registers worldwide, such as Germany’s Common Register Portal, Switzerland’s ZEFIX, the UK’s Companies House, Ireland’s CRO, the Netherland’s KvK, and Russia’s Central Registers.

    © 2012 - 2019, 360kompany AG - Schwindgasse 7/12, 1040 Vienna, Austria - Commercial Court Vienna FN 375714x - VAT ATU67091005. All rights reserved. Masthead
    Picture by